GALERIE ŠIKORONJA

ROSEGG

Markus Orsini Rosenberg

1961 in Wien geboren

1982-92 Studium der Malerei an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien bei Maria Lassnig und C.L. Attersee; (Architektur bei H.Hollein); Diplom für Restaurierung (H. Dietrich).

 

 

Bei meiner Malerei unternehme ich den Versuch, aus den pflanzlichen Strukturen eine Ornamentik zu entwickeln, die Kontakt zu Gebieten/Landschaften aufnehmen soll.

 

Was wir sehen, ist, was uns sehen macht.

 

Der Gegensatz zwischen "moderner" Bilderzeugung und pflanzlichem Farben- und Formen- wachstum, die Wirkung von Pflanzen und neuen Medien auf uns, ist für die Art meiner Malerei entscheidend.

 

Basis für Malerei ist Farbigkeit, und diese entwickelt sich bei einem nicht allzu hellem Licht: die Verdichtung von Chlorophyl ergibt ein Dunkelrot, welches besonders abends in den schattigen Zonen tiefer Wälder sichtbar wird und aus einem tiefen Blaugrün heraus dann in ein dunkles, nächtliches, warmes und sehr farbiges Rot hineinwechselt. Aus der Farbigkeit des schattigen Chlorophyl kann Sauerstoff, Sprache, Gesang, Malerei etc... entstehen.

 

Diese Art von Malerei kann gar nicht durch neuere Medien abgelöst werden, sie wird lediglich ständig neu positioniert - als strukturaler Zeichenträger innerhalb des medialen Kommunikationssystems.

 

Es geht unter anderem darum, daß Bilder aus der Informationsflut herausgegriffen werden müssen, um zu zeigen, daß das, was sie zu zeigen behaupten, gar nicht gezeigt werden kann.

 

Was bedeutet eine Landschaft im Vergleich mit den Sammlungen von Malerei?

 

Viele Kunstwerke unseres Jahrhunderts werden mit o.T. bezeichnet, existieren bewußt ausserhalb unseres Sprachraumes; damit sprechen sie eine allgemeinere Sprache des Seins.

 

Farben und Strukturen der Gegend sagen etwas aus.

 

Malerisch umgesetzt entstehen abstrakte Bilder, die "ohne Titel" heißen könnten, oder etwa "Ossiacher Tauern".

 

Die Serie "Balt-Orient-Express" oder die Serie "Ostebene-Ostrava" beschäftigen sich beide mit der Farbigkeit von Landschaften, die von der Walachei über die Karpaten bis in das Baltikum hin reichen. Hier kommen verschiedene Blaus und Rots und ein eigenes bräunliches Orange hinzu, gepaart mit verschiedensten Grüns und Gelbgrüns,... Grau, Rosa, Violett und unterschiedliche rötliche Braun- töne...

 

 

Markus Orsini-Rosenberg

 

 

Einzelausstellungen (Auswahl)

 

1991
Himmel im Wald, Galerie Cen, Wien

 

1992
Ostebene / Ostrava, pinx. Galerie, Wien

 

1993
Das Haus am Fluß, Galerie Sikoronja, Rosegg

 

1994
Seen, Galerie Holzer, Villach

 

1995
Der Raum ( mit Michal Curik), Galerie Kindlinger, Klagenfurt

 

1997

Jalousie, Galerie Inge Freund, Klagenfurt

 

1999

plein air, loop - raum für aktuelle Kunst, Berlin

 

2000

Streifzüge, Galerie Sikoronja

Streifzüge, Yppenplatz, Art & Weise, Wien

 

2001

Balt-Orient-Express-Bar-Europa, Galerie Holzer, Villach

week-end, Künstlerhousepassage,Wien

o.T., Amthof-Kellergalerie, Feldkirchen, Kärnten

 

2002

haaaauch, Klagenfurt

Malerei Galerie Freihausgasse, Villach (mit Götz Bury)

 

 

Gruppenausstellungen (Auswahl)

 

1987

Hypnodrom, Projekt der Wiener Festwochen mit Daniel Spoerri, Wien

 

1998

Orientalismus, Galerie Mana, Wien

 

1999

Meisterklasse Maria Lassnig, Heiligenkreuzerhof, Wien

 

1990

Prag-Wien, Emauskloster, Prag; Gasometer, Wien

Totalitäre Zone, Stalin Monument, Prag

 

1991

For a free Russia, Modern Art Gallery, St. Petersburg

Rotwelsch, Kongresshalle, Brünn

Gute Zeiten, Alte Sargfabrik, Wien

 

1992

Wildwuchs, Nachwuchs, Künstlerhaus Klagenfurt

 

1993

Babylon, Schloß Damtschach, Kärnten

 

1995

Così fan tutti, Galerie Christine König, Wien

Wasser und Wein, Kunsthalle Krems

 

1996

Wintersalon, Meštna Galerija Ljubljana

Elements, Österreichische Malerei, John Lane G., Dublin,

Palais Esplanade, Meran

Tu felix Austria, Galerie Christine König, Wien

Balt Orient Express, ifa-Galerie Berlin, Nationalgalerie Bucarest,

Kunsthalle Exnergasse, Wien

 

1998

tout est frais sauf la glace

Galerie J&J Donguy & Bibliotheque Polonaise, Paris

 

1999

Sisisimen, Galerie Menotti, Baden bei Wien

Landschaft, Galerie 3, Klagenfurt

Faistauerpreisanwärterausstellung, Galerie in Traklhaus, Salzburg

Soho in Ottakring, Wien

 

2000

Soho in Ottakring, Wien

LandSchaffen, NöArt, Niederösterreich

Randori, loop, Raum für aktuelle Kunst, Berlin Mitte

Souvenir, IG – Bildende Kunst, Wien

Transferatu, zkm Köln, ifa – Galerie Berlin, Nationalgalerie Bucarest

 

2001

tre pittori dalla carinzia, Casa Confraternita, Udine,

Lichtblicke – Utriniki, Galerie Šikoronja, Rosegg

 

2002

bbebä – Semperdepot, Akademie der bildenden Künste, Wien

reloop, loop -Raum für aktuelle Kunst, Heeresbäckerei, Berlin

Große Aussicht, 1998, Öl/Lwd., 250 x 250 cm

Kanaltal, 2002, Öl/Lwd., 160 x 300 cm

Logar, 1995, Öl/Lwd., 38 x 47 cm

Winter, Damtschach, 2002,Öl/Lwd., 23 x 50 cm