GALERIE ŠIKORONJA

ROSEGG

Armin Guerino

geboren 1961 in Wien, Ausbildung zum Graphiker und Maler von 1982 bis 1986 bei Prof. Maximilian Melcher an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Studienreisen und längere Arbeitsaufenthalte führten den Maler und Medienkünstler u. a. auch nach Spanien, Slowenien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina, New York und Senegal. Ab 1976 mit Ausstellungen im In- und Ausland vertreten.

 

In seiner meist gegenstands-gebundenen und figurativen Malerei bevorzugt der Künstler häufig eine Unterteilung der Bilderzählung in einzelne Sequenzen, wobei in der jüngsten, stärker mit dem kräftigen Farbkontrasten und durch Formreduktion operierenden Werkperiode die Zeichnung als formales Mittel wieder dominant in den Vordergrund rückt. Guerino versucht vor allem existenzielle Spannungsfelder und innere Gefühlswelten aufzuzeigen, Polaritäten wie Ordnung und Chaos, Leben und Tod. Nur in Ausnahmefällen finden sich in seinen Werken auch zeitgeschichtliche Bezüge.

 

Bedeutende Werke Guerinos befinden sich u. a. im Besitz des Landes Kärnten, Salzburg, der Stadt Wien, Klagenfurt, Villach und des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst.

 

 

Ausstellungen (Auswahl)

 

2008

facing south, zusammen mit Neno Mikulić und Tisja Kljaković, Galerie Šikoronja, Kärnten

no step, Step, Völkermarkt/Kärnten

 

2007

Im Bild, Galerie Stift Eberndorf/Austria

 

2006

breaking the fringes, Galerija Kula, Split, Kroatien

Armin Guerino, Mala galerija Kranj, Slowenien

 

2005

off-site, kunsthalle:stahlwerk:berndorf zus. mit Tomas Hoke, cosmic landscapes, Berndorf/Austria

dialogues between, the sarajevo exhibition, house of the international art colony Počitelj, Bosnien-Herzegowina

dialogues between, the sarajevo exhibition, Galerija Roman Petrovic, Sarajevo, Bosnien/Herzegowina

DRAUBLAU SAUGRAU, Joerg Burger, Armin Guerino; Zur gleichen Zeit am selben Ort; Galerie im Schloss Porcia, Spittal/Drau, Kärnten, Austria

 

2004

Works, Galerie Vorspann, Bad Eisenkappel, Austria

short stop tokyo, Kulturforum Tokio+ (zusammen mit manabe anton)

 

2003

SOWEITSOGUT – armin guerino & manabe anton – AUF UMWEGEN

Galerie Sikoronja

 

2002

Galerie Gmünd mit Bildern die im Senegal 2002 entstanden sind

2002 La nuit sans fin, V'Arts studio X, 5e Biennale Dakar/DAKARTOFF/Senegal

 

2001

"Das schöne Zimmer", galerie.kärnten im Haus der Landesregierung

Unabhängiges Literaturhaus Niederösterreich, UNLÖ, Krems.

Ausstellung: Armin Guerino, Originale aus "Meeresschnee" von Petra Ganglbauer, herbstpresse

 

2000

SENET [vorbeigang] korridor zwischen, Österreichgalerie, Künstlerhaus Klagenfurt

Einschreibungen. Galerie im Tiedthof. Bund bildender Künstlerinnen und Künstler Niedersachsen, BBK Hannover

Einschreibungen. Galerie Gerersdorfer, Wien

 

1999

Korridor zwischen Genesis und Apokalypse, St. Nikolai, Villach, Kärnten

 

1998

Armin Guerino, Galerie Gerersdorfer, Wien

Nachbild, Forum Schloß Wolkersdorf, NÖ

Unter der Haut, Neue Galerie im Schloß Porcia, Spittal/Drau, Kärnten

 

1997

Gestaltung der Kulturcard Kärnten

Meine Bilder, Galerie Sikoronja, Rosegg, Kärnten

 

1996

Armin Guerino, Forum Schloß Wolkersdorf, Niederösterreich

Armin Guerino, Diözesanhaus, Klagenfurt

 

1995

Gespräch über das Schweigen, Galerie Stift Eberndorf, Kärnten

Gespräch über das Schweigen, Mestna Galerija, Ljubljana (zus. mit T. Hoke)

Gespräch über das Schweigen, Galerie Sikoronja, Rosegg, Kärnten

 

1993

Dort und jetzt, zur Topographie des Anderen, Atelier 96, Wien

 

1992

Bilder zur Feldarchitektur; Aggregate II, Bilder zur Farbarchitektur; Der temperierte Raum, Galerie Sikoronja, Rosegg, Kärnten

 

1991

Store of memory, Centre des Arts, Zamalek, Akhnaton Gallery, Kairo

Bilder aus Ägypten 1990/91, Stift Eberndorf, Kärnten

 

1990

Galerie an der Stadtmauer, Villach (zus. mit T. Hoke)

Hirn — Herz — Bauchfuge, Künstlerhauscafé, Klagenfurt

 

1989

Schafscheren, Aufführung und Ausstellung: Zone der Vorbereitung, Künstlerhaus, Klagenfurt, Österreichgalerie, (zus. mit T. Hoke)

 

1988

Kunstwerkstatt, Tulln

 

1987

Fluchtland, Tabakmuseum, Wien

Galerie im Traklhaus, Salzburg (zus. mit Margarethe Haberl)

Theaterhaus, Stuttgart

 

1985

Atelier 96, Wien

Kogi, Eitempera auf Papier, 1999, 50 x 65 cm

 

 

Nah und Fern, Eitempera auf Papier, 1999+1, 50 x 65 cm

 

 

Taurus in Memphis, Eitempera auf Papier, 1999+1, 50 x 65 cm